Warum
von unserer
Website
3 Exklusive Vorteile
nur durch eine Buchung über unsere Website
  • Obstkorb bei Ankunft
  • Late Check-out um 13 Uhr
  • Stadtplan und Programm der wichtigsten Mailänder Restaurants und Sehenswürdigkeiten
Berechnen Sie die Preise und buchen!
BOOKING ONLINE
BEST PREIS GARANTIE




Check Availability

Die Mailänder Scala

Besuchen Sie den Tempel für klassische Musik in Italien

Es gibt wirklich viele gute Gründe für einen Besuch in Mailand. Geschäftsreisen, Shopping-Wochenenden oder Kultur, mondänes Leben und Freizeit.

Die Bequemlichkeit eines Aufenthalts im Hotel Canada im Zentrum von Mailand liegt auch in der Fußläufigkeit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Treffpunkten in der Altstadt.

Darunter natürlich an erster Stelle das berühmte Mailänder Teatro alla Scala.

Die Shows

In den vergangenen Saisons wurde die Anzahl der Aufführungen gesteigert. So wurde der Vorhang in der Saison 284 Mal hochgezogen. Aufgeführt werden Opern, Balletts und andere neue Vorstellungen der Saison und aus dem bestehenden Repertoire.

Vom Hotel Canada zur Mailänder Scala

Nutzen Sie unsere Position unter den Hotels im Zentrum von Mailand und gehen Sie zu Fuß zur Scala, so können Sie über die wichtigsten Straßen der Stadt spazieren. Alternativ dazu befindet sich die U-Bahn-Haltestelle Crocetta nur wenige Schritte vom Hotel Canada entfernt, außerdem zahlreiche Stadtbushaltestellen.


Klicken sie den folgenden Streckenverlauf an und sehen Sie, wie Sie zu Fuß vom Hotel Canada zum Teatro alla Scala kommen..

Eine kurze Geschichte

Der Tempel der Musik

Das Teatro alla Scala in Mailand gilt bei vielen als ein Tempel der Musik. Es wurde 1776 an Stelle des abgebrannten Teatro Ducale erbaut, wo sich vorher die Kirche Santa Maria alla Scala befunden hatte.

Das große italienische Melodram und Giuseppe Verdi

Von Gioachino Rossini bis Vincenzo Bellini, steht die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts im Zeichen des großen italienischen Melodrams und entwickelt sich weiter bis zur Oper des Risorgimento mit Nabucco von Giuseppe Verdi.

Entwicklungen und Erneuerungen

Die Reform von Toscanini, Maria Callas und die großen Balletts, Claudio Abbado und Riccardo Muti. Bis zur großen Renovierung um das Jahr 2000.
Sonderangebote
alle angebote